Der "friedliche" Koran (Islamterror)


Ich hatte 3 deutsche Koranübersetzungen zuhause und ja, ich habe den Koran komplett in deutscher Sprache durchgelesen.

 

Den Islam gibt es genausowenig wie das Christentum. Es gibt den Koran und die Bibel. Auf diesen beiden Büchern aufbauend, gibt es viele Auslegungen mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen, die sich oftmals in erbitterten kriegerischen innerreligiösen Auseinandersetzungen gegenseitig abgeschlachtet haben. Sunniten und Schiiten, Katholiken und Protestanten...

 

Aus diesem Grund beschäftige ich mich mehr mit den Aussagen in der Bibel und dem Koran und weniger mit Schlagworten wie Christentum (im Kern der Katholizismus, der sich fälschlicherweise als Christentum ausgibt) und Islam.

 

Es gibt die toleranten Suren aus Mohammeds Zeit in Medina und es gibt die Suren des Kampfes aus Mohammeds Zeit in Mekka. Das sind die jüngeren, heute theologisch verbindlichen Suren, die zu Mord und Totschlag (an damals vertragsbrüchigen Mekkanern) aufrufen.

 

Sure 2, Vers 106

"Wenn wir (Allah) einen Vers wieder aufheben, so werden wir Dir einen geben, der besser ist."

Welches Zeichen wir (Allah) auch aufheben oder vergessen machen, Wir bringen ein besseres dafür oder ein gleichwertiges. Weißt du nicht, dass Allah die Macht hat, alles zu tun, was er will?"

Die toleranten Aussagen in Suren wurden in späteren Suren (z.B. Sure 9 Vers 5), durch Aussagen, in denen offen zum Mord an vertragsbrüchigen Mekkanern aufgerufen wird, ersetzt. Diese Sure wird vor allem von den islamisch wahhabitischen Strömungen wörtlich auf unsere Zeit und Juden und Christen übertragen.

Die toleranten Aussagen sind also laut Allah für sie mehr gültig, werden aber gerne verwendet um durch Medienpropaganda toleranzbesoffene und vollkommen naive Kuffar (Ungläubige so wie Sie, aus der Sicht des Koran) zu täuschen!

 

Der einzig sichere Weg für einen Muslim in das islamische Paradies zu kommen ist, wenn er bei der Ermordung von Andersgläubigen (Djihad) selbst ums Leben kommt. (Die Aussagen Jesu zu einem solchen Verhalten sind eindeutig: Der Teufel ist ein Mörder von Anfang an, und seinen Willen tut Ihr! Johannes 8 Vers 44)

 

Ich verstehe bis heute nicht, warum die Linken die Nähe des Nationalsozialismus zum Islam verleugnen! Rund 600000 Muslime haben in der Wehrmacht und der Waffen-SS gekämpft. Adolf Hitler war ein Bewunderer des Islams. Die europäischen Linken vertreten mit ihrer islamfreundlichen Stellung eindeutig nationalsolzialistische Positionen. Pfui Teufel! Die Nazi-Islam Verbindung!

 

Da der Koran das Anlügen von Andersgläubigen (abschätzig Kuffar) ausdrücklich erlaubt, lass ich mich auf keine Diskussionen mit Muslimen ein!

In Sure 60 Vers 4 wird der Muslim zum Hass gegen Nichtmuslime verpflichtet. https://haolam.de/artikel/Welt/42515/Hassen-und-Lieben-fr-den-Islam.html

 

https://www.sueddeutsche.de/meinung/frankreich-nizza-terror-islamismus-1.5098674


„Was die Leute ‚Terrorismus‘ nennen … Als ein Muslim tschetschenischer Herkunft einen Ungläubigen enthauptete, der den Propheten Muhammad verleumdete, nannten die Leute diesen ‚Terrorismus‘ … Nun, es ist eine große Ehre für ihn und alle Muslime, dass es dort ist war so ein junger Mann, der den Propheten Muhammad verteidigte. Er ist wie die Männer und Frauen, die im Laufe der Geschichte den Propheten Muhammad, seine Heiligkeit und seine Ehre verteidigten.





Das Kernland des Islam, wollen Sie solche Verhältnisse in Deutschland?

Der "Islam" ist und bleibt eine auf dem Koran bassierende faschistoide, intollerante, hassschürende Mörderreligion! Die Beispiele dafür finden Sie in zahlreichen Ländern dieser Welt: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/burkina-faso-christen-werden-aus-doerfern-vertrieben/

Da gibt es nichts mehr zu beschönigen oder zu relativieren! Wer etwas anderes behauptet lügt!