Solzialfaschismus

Nach dem roten Faschismus unter Stalin, Mao, Polpot... und dem braunen Faschismus unter Hitler, Moussolini und Franco, kommt nun eine neue Form des Faschismus, der Sozialfaschismus.

 

Zum Erreichen einer Welteinheit muss man zuvor nationale Identitäten zerstören. Dies erreicht man am besten durch das Anzetteln zahloser Konflikt. Die gesteuerten Flüchtlingsströme verwendet man als Stachel um durch Kriminalität (massenweise Morde, Vergewaltigungen, Diebstähle...) die einheimische Bevölkerung zu radikalisieren. Die sich wehrende Mitte der Bevölkerung lässt sich damit problemlos als rechtsradikale Neonazis diffamieren.

 

Die gleichgeschaltete BRD-Propaganda- und Hurenpresse als willfähiges Instrument, wie schon im Dritten Reich, trägt dann ihren Teil zu einer völlig vergifteten Diskussion bei. Wie schon bei der Antisemitismusdiskussion wird dann versucht, jede berechtigite Kritik, wie z.B. an den vielen Morden, mit der Rassismuskeule totzuschlagen.

 

Man sorgt für eine zunehmende Verarmung der Bevölkerung, um sie über Existenzängste gefügig zu machen! (Familie, Arbeitsplatz,...)