Tabu-Themen

Es gibt in der BRD Tabu-Themen, die man nicht ansprechen kann, ohne selbst diffamiert zu werden.

 

Um mein Heimatdorf gab es zahlreichen jüdische Gemeinschaften: Baisingen, Nordstetten, Dettensee, Horb, Mühlen, Mühringen, Rexingen, Unterschwandorf, Haigerloch, Tübingen, Weildorf.

 

Ich habe manchen jüdischen Friedhof oder ehemalige Synagoge besucht. Meine Eltern besuchten Shavei Zion und haben dort noch mit einer aus Baisingen stammenden überlebenden jüdischen Deutschen gesprochen. Meine damalige Freundin half freiwillig über Zedakah in Maalot.

 

Ich denke und fühle von Kindesbeinen an wie ein Hebräer. Das griechisch-egozentrische Denken ist mir fremd. Leider habe ich meinen Stammbaum nur bis 1392, ich kann Ihnen also nicht nachweisen, dass ich israelische Vorfahren haben. Auf die Frage, ob ich ein Christ bin, lautet mein Antwort: Ihr nennt mich Herr und Meister und tut doch nicht, was ich Euch sage. Lukas 6, 46. Die äußere Form macht keinen Christen. Ich bekenne nach 1. Johannes 4, 1 Jesus Chistus im Fleisch gekommen, ist mein Herr.

 

Mein Opa war kein Jude und dennoch hat man ihm Dachau angedroht. Ein weiterer Blutsverwandter wurde auf persönlichen Befehl Adolf Hitlers, am 9. April 1945 im KZ-Flossenbürg am Fleischerhaken hingerichtet. Was ist mit den ermordeten Behinderten, Zeugen Jehovas, Kommunisten, Sinti und Roma, bekennenden Christen..., den Millionen russischer und anderer Kriegsgefangenen.

 

Es gibt zahlreiche Konflikte und Lügen zu den Themen, wie Judentum, Schoa, Holocaust (hebr. Brandopfer).

 

Deshalb ein paar interessante Aussagen von Juden zu diesem deutschen Tabu-Thema Nr. 1:

Stellungnahme zu dieser Behauptung in der jüdischen Allgemeinen




Und nun zum 2. Tabuthema.

 

Was sagen die Propheten im alten Testament zu der Frage: Ist Jesus der versprochenen Messias? (Jesaja 53)

Das messianische Reich (Tausendjähriges Reich) ist kein muslimisches, kein christliches und auch kein jüdisches Reich.

 

Es ist ein messianischens Reich eines wiedervereinigenen Israels, bei dem Jesus wie angekündigt alle Stämme Israels zurückbringt.

 

Er wird die 2 Hölzer (Nordisrael durch Assur 722 v. Chr. vertrieben und Juda/Benjamin 70/135 n. Chr durch die Römer vertrieben) wieder wie angekündigt zu einem Volk machen. (Hesekiel 37, 11-28; Römer 11, 26; Jessaia 59, 20;...)